• Prof. Dr. Martin Middeke

Telemedizin bei chronischer Herzinsuffizienz

Die Überlegenheit telemedizinischer Programme im Vergleich zur konventionellen Behandlung bei Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz konnte in zahlreichen Studien nachgewiesen werden. Die Ergebnisse dreier großer deutscher Studien und deren Design lassen Rückschlüsse auf die geeignete Patientenselektion und Behandlungssituation für die Teilnahme an telemedizinischer Versorgung zu. Die Analyse der Unterschiede zwischen diesen Studien sollte bei der Umsetzung großer regionaler Telemedizinprojekte Berücksichtigung finden.


Klicken Sie folgenden Link an, um die Publikation als PDF anzusehen: https://www.blutdruckinstitut.de/post/telemedizin-bei-chronischer-herzinsuffizienz-2

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen