• Prof. Dr. Martin Middeke

Hypertonie in der Schwangerschaft und antihypertensive Therapie

Hintergrund: Hypertensive Schwangerschaftserkrankungen bedeuten ein erhöhtes Risiko für Müttersterblichkeit, perinatale Mortalität und die kindliche Entwicklung. Sowohl zu hoher als auch zu niedriger Blutdruck der Mutter beeinträchtigen die Entwicklung des Feten.


Klicken Sie folgenden Link an, um die Publikation als PDF anzusehen: https://www.blutdruckinstitut.de/post/hypertonie-in-der-schwangerschaft-und-antihypertensive-therapie

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen